Expandmenu Shrunk



  • Einblick in die Wirtschaftswelt

    Beinahe täglich wird man durch die Medien mit der Wirtschaft / Wirtschaftsbegriffen konfrontiert. Gewisse Begriffe nimmt man bereits als selbstverständlich wahr, kann diese oftmals jedoch nicht erklären. Viele Wirtschaftsbegriffe hören sich relativ komplex an, sind es jedoch nicht.

    Der Wohlstand und das Leben wie wir es zurzeit kennen ist von der Wirtschaft abhängig. Nur eine funktionierende Wirtschaft kann breiten Wohlstand schaffen. Genau aus diesem Grund ist es wichtig über die Wirtschaft / tägliche Wirtschaftsbegriffe Bescheid zu wissen. Aus diesem Grund soll diese Homepage einen ersten kurzen Einblick in diese Materie ermöglichen. Es soll erklärt werden was die Wirtschaft überhaupt ist. Warum eine funktionierende Wirtschaft für die Menschen von so großer Bedeutung ist, sowie wie man die Wirtschaft in Wissenschaften – Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, … untergliedern kann.

    Zusätzlich werden wichtige Wirtschaftsbegriffe einfach erklärt. Schlussendlich sollte jede Person über grundlegende Wirtschaftssachen / – begriffe Bescheid wissen. Das Verständnis der Wirtschaft wird zukünftig für eine funktionierende Wirtschaft immer wichtiger. Im Endeffekt sind es die Menschen welche die Grundlage für eine erfolgreiche Wirtschaft darstellen.


  • Betriebswirtschaftslehre

    Bei der Betriebswirtschaftslehre handelt es sich wohl um den bekanntesten Teil der Wirtschaftswissenschaften. Neben der Volkswirtschaftslehre kommt der BWL die größte Bedeutung unter den Wirtschaftswissenschaften zu. In der BWL geht es darum, wie Ressourcen bestmöglich eingesetzt werden. Es geht um die ökonomische Betrachtung von Ressourcen bzw. wird die BWL meist aus Sicht eines Unternehmens dargestellt. In der BWL geht es um die Entscheidungsprozesse in Unternehmungen. Da Unternehmungen sehr vielfältig sind wird die BWL in verschiedene Bereiche untergliedert. Oftmals findet hierbei eine Untergliederung in die Allgemeine sowie in Spezielle Teilbereiche der BWL statt.

    In der Allgemeinen BWL geht es um die Grundlagen der BWL. Bei der Allgemeinen BWL findet, wie der Name bereits erahnen lässt, keine Untergliederung statt. Vielmehr geht es darum, Grundlagen, welche in jeder Unternehmung gleich sind, zu erklären. Auf die Bereiche der Planung, Organisation sowie Entscheidungsfindung wird in der Allgemeinen BWL besonders Acht gelegt.

    Im Gegensatz dazu gibt es in der BWL spezielle Teilbereiche. Diese Teilbereiche resultieren aus einer Spezialisierung. Die Teilbereiche sind hierbei sehr sehr vielfältig.

    Zu den bekanntesten zählen hierbei sicherlich die Teilbereiche der Planung, des Managements, der Finanzen, der Organisation und des Rechnungswesens.

    Gewisse Teilbereiche können weiter aufgeteilt werden. So kann der Teilbereich der Planung wiederrum in die Beschaffungsehre, Materialwirtschaftslehre oder Logistiklehre untergliedert werden.

    Beim Managementteilbereich handelt es sich ebenfalls um einen sehr großen Bereich. Vor allem die Ausprägungsarten der Unternehmensführung sind hier erwähnenswert. Das strategische, operative Management oder die Unternehmensführung stellen hier wiederrum Teilbereiche dar.

    Zu den finanziellen Teilbereichen zählen z.B. die Bankbetriebswirtschaftslehre, Investitionsrechnung oder die Finanzierung.

    Wie die kurze Beschreibung der BWL erahnen lässt, handelt es sich bei der BWL um einen sehr großen Teilbereich der Wirtschaftswissenschaften. Jede Tätigkeit welche in einem Unternehmen erbracht bzw. benötigt wird kann je nach Art in jeweilige Teilbereiche der BWL zugeordnet werden. Da es unzählige Bereiche gibt, in der Regel handelt es sich hierbei um sehr große Bereiche, ist es üblich, dass man sich in gewissen Bereichen spezialisiert. Grundsätzlich sollte man Kenntnisse über alles haben, diese Funktion erbringt vor allem die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, jedoch als wirklicher Fachmann sollte man sich zuvor spezialisieren.