Expandmenu Shrunk


  • Category Archives Wirtschaftsethik
  • Ethik in der Wirtschaft

    Der Begriff der Wirtschaftsethik ist in den letzten Jahren immer öfters zu hören gewesen. Jeder kennt diesen Begriff, jedoch können diesen nur die wenigsten erklären.

    Bei der Wirtschaftsethik geht es vor allem um die Ethik in der Wirtschaft. Ethisches Verhalten kann man von verschiedenen Standpunkten betrachten. Die wahrscheinlich einfachste Übersetzung von Ethik würde die Fairness sein – und Fairness kann man in allen Bereichen antreffen / verlangen. Man kann die Ethik somit aus der sozialen, ökologischen oder auch vielen anderen Sichtweisen sehen.

    In der Wirtschafsethik ist vor allem der Begriff der Nachhaltigkeit und des Fair Trades von besonderer Bedeutung. Bei der Nachhaltigkeit geht es darum, dass man sich auch Gedanken über die Zukunft macht. Unser Planet / die Natur kann zwar sehr viel aushalten, doch irgendwann wird auch hier der Zenit überschritten werden. Nachhaltiges Handeln soll hierbei als Gegenmaßnahme ergriffen werden. Nachhaltig bedeutet, dass keine Ausbeutung stattfindet. Die Ausbeutung kann man wiederrum mit der Fairness gleichsetzen. Vor allem im Zusammenhang mit der Ausbeutung von Menschen (Kinderarbeit ….) oder der Zerstörung der Natur ist die Nachhaltigkeit immer wieder im Gespräch. Anhand von nachhaltigen Handeln soll / darf es so etwas nicht geben. Unter Nachhaltigkeit versteht man jedoch vor allem noch den sorgfältigen Umgang mit Ressourcen. Die verwendeten / verbrauchten Ressourcen sollten hierbei auch in Zukunft wieder dem Menschen zur Verfügung stellen. Am einfachsten kann man die Nachhaltigkeit aus ökologischer Sicht anhand eines Beispiels erklären. Auf der einen Seite gibt es Holz aus dem natürlichen Urwald und auf der anderen aus ökologischer Forstwirtschaft. In der Regel wird es sich beim Urwaldholz um keine nachhaltige Bewirtschaftung handeln. Die Bäume werden hierbei meist gefällt und was anstelle dieser dann wächst ist den Unternehmungen egal. Umgekehrt handelt es sich bei Holz aus ökologischer Forstwirtschaft in der Regel um ein nachhaltiges Geschäft. Es wird hierbei genau darauf geachtet, wie viel Holz geschlägert wird, bzw. dieses wird anschließend wieder schnellstmöglich aufgeforstet. Dadurch findet ein sorgfältiger Umgang mit den Ressourcen statt.